Lifestyle-Biomarker: Messen Sie Ihre Mikronährstoffversorgung und erhalten Sie Einblick in Ihren Stoffwechsel

Mikronährstoffe für optimale Gesundheit

Mikronährstoffe sind in unserem Stoffwechsel überall an spezifischen biochemischen
Stoffwechselwegen beteiligt. Ausserdem spielen sie eine wichtige Rolle bei Prozessen, in der
Regulation der Gesundheit und bei der Entstehung von Krankheiten.
Mikronährstoffe wirken als Kofaktoren im Stoffwechsel. Beispielsweise ist Vitamin B1 am
Kohlehydratstoffwechsel beteiligt, Vitamin B12 erlaubt den Abbau von bestimmten Fettsäuren
und ist gemeinsam mit Folsäure auch an Methylierungsreaktionen beteiligt. Auch Enzyme, die
bei der Abwehr von Sauerstoffradikalen mitwirken, wie zum Beispiel Superoxiddismutase SOD
und Glutathionperoxidase GPx sind von Mikronährstoffen wie Kupfer, Selen, Eisen oder Zink
abhängig. Mikronährstoffe wirken aber auch als Antioxidantien ohne Enzymbeteiligung wie die
Vitamine C und E. Einige essentielle Fettsäuren wie EPA schützen vor chronischen
Entzündungsprozessen, andere wiederum spielen bei der Entwicklung der Gehirnstrukturen
eine wichtige Rolle (DHA). Wiederum andere Mikronährstoffe sind in hormonelle
Regulationswege eingebunden, wie zum Beispiel das Jod, das für die Biosynthese des
Schilddrüsenhormons Thyroxin entscheidend ist.
So sind Mikronährstoffe in die Netzwerke um Oxidation, den Entzündungsstoffwechsel und
hormonelle Regulation involviert. Eine präzise Regulation dieser Prozesse ist notwendig, um die
feine Balance zwischen optimaler Gesundheit und einem frühen Auftreten
ernährungsabhängiger Erkrankungen halten zu können.
Sprechen Sie uns für die Bestimmung Ihres Mikronährstoffprofiles an