Änderungen an der Analysen- und Preisliste Übernahme der Vitamin D - Bestimmung

Gemäss der Medienmitteilung des BAG vom 9. Juni 2022 werden die Tarife für Laboranalysen ab
1. August 2022 um zehn Prozent gesenkt. Die lineare Senkung gilt solange, bis das EDI die Tarife
sämtlicher Laboranalysen überprüft und angepasst hat.
SwissAnalysis senkt in diesem Zuge auch viele Analysen, die nicht auf der Analysenliste geführt
sind und als Privatleistung verrechnet werden um zehn Prozent.
Basierend auf nationalen und internationalen Erfahrungen, Richtlinien und Empfehlungen und
in Zusammenarbeit mit den Fachgesellschaften wird zudem die Kostenübernahme von Vitamin-
D-Bestimmungen durch die obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP) ab dem 1. Juli 2022
limitiert. Die Kostenübernahme wird auf Erkrankungen oder den Verdacht auf Erkrankungen im
Zusammenhang mit einem Vitamin-D-Mangel eingeschränkt.
SwissAnalysis bietet die Möglichkeit an, das Vitamin D auch als Privatleistung zu bestimmen,
damit auch die bisherige Überwachung einer Substitutionstherapie gewährleistet werden kann.